Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand!

WEG-Reform: Wichtige Neuerungen für den vermietenden Eigentümer nach dem WEMoG

Das am 1. Dezember 2020 in Kraft getretene Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) enthält neben dem novellierten Wohnungseigentumsgesetz (WEG) auch einige wichtige mietrechtliche Neuregelungen, die sowohl der vermietende Eigentümer als auch der Mietverwalter kennen sollte. So ist in § 554 BGB ein Anspruch für Mieter gegen den Vermieter hinsichtlich der Erlaubnis zur Durchführung bestimmter baulicher Veränderungen vorgesehen. Ferner sind Mieter von Sondereigentumseinheiten...
Mehr lesen

Ist die Neuregelung in § 26 Abs. 3 WEG (vorzeitige Kündigung des Verwaltervertrags bei Abberufung des Verwalters) verfassungsgemäß?

Prof. Dr. Jacoby und Prof. Dr. Mehde haben im Auftrag des VDIV NRW und VDIV Hessen zu folgenden Fragen rechtsgutachterlich Stellung genommen: 1. Ist die durch § 26 Abs. 3 S. 2 WEG erfolgte und durch § 26 Abs. 5 WEG unabdingbare Anordnung der Beendigung des Verwaltervertrags  spätestens sechs Monate nach der Abberufung verfassungswidrig? 2. Gilt die Gesetzesänderung auch für Verwalterverträge, die vor dem 1.12.2020 geschlossen wurden und zum Zeitpunkt der Abberufung...
Mehr lesen

Zensus 2022: Gesetz ist in Kraft getreten

Jetzt steht es endgültig fest: Der für 2021 geplante Zensus ist wegen der Corona-Pandemie auf 2022 verschoben. Am 9. Dezember wurde das „Gesetz zur Verschiebung des Zensus in das Jahr 2022 und zur Änderung des Aufenthaltsgesetzes“ im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist am 10.12.2020 in Kraft getreten. Der neue Stichtag für die Volkszählung ist der 15. Mai 2022. Ursprünglich hätte der nächste Zensus bereits am 16. Mai 2021 stattfinden sollen. Der VDIV Deutschland hatte auf...
Mehr lesen

Neue Regeln für Energieausweise ab 1. Mai 2021

Ab 1. Mai 2021 müssen die Treibhausgas-Emissionen im Energieausweis aufgeführt werden. „In der EnEV war diese Ausweisung bisher nicht verpflichtend, mit der Umsetzung des GEG ist dies nun erforderlich“, sagt Meike Militz von der Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Mit der neuen Vorschrift enthält der Energieausweis künftig Informationen, die den CO2-Fußabdruck deutlicher darstellen.“ Die Emissionen werden aus dem Primärenergiebedarf oder...
Mehr lesen

Urteil zum Wohnungseigentumsrecht

Beauftragung eines öffentlich bestellten Sachverständigen geht ohne Alternativangebote! In der Regel entspricht ein Beschluss über die Beauftragung von Instandsetzungsarbeiten nur dann ordnungsgemäßer Verwaltung, wenn vor der Beschlussfassung mindestens 3 Vergleichsangebote vorliegen. Ohne 3 Vergleichsangebote besteht das Risiko, dass im Falle einer Anfechtung der Beschluss aufgehoben werden könnte. Geht es aber in Ihrer Beschlussfassung um die Beauftragung eines öffentlich bestellten...
Mehr lesen